Pädagogisches Konzept

Wir sind ein katholischer Privatkindergarten in der Tradition unseres Ordensgründers Vinzenz von Paul (1581-1660) und arbeiten zusammen mit den anderen Bildungseinrichtungen unserer Bildungsgemeinschaft auf Basis eines gemeinsamen Leitbildes.

Im Kindergarten unterstützen und ergänzen wir die familiäre Erziehung und sind bestrebt, Räume zu schaffen, in denen Kinder persönlich wachsen und  charakterlich reifen können.

Neben dem gesetzlich vorgeschriebenen und daher verpflichtend anzuwendenden „bundesländerübergreifenden Bildungsrahmenplan“, dem „religiösen Bildungsplan" und dem „Modul für das letzte Jahr in elementaren Bildungseinrichtungen“ orientieren wir uns als katholischer Privatkindergarten in der Erziehungsarbeit an christlichen Wertmaßstäben und versuchen, offen zu sein für die Begegnung mit Neuem und Fremdem. Dabei arbeiten wir sowohl nach herkömmlicher Methodik und Didaktik (in der Gesamtgruppe, aber auch in Teil- und Kleingruppen)  als auch mit Elementen aus der Reformpädagogik (Montessori, Freinet, Waldorf, etc.).

Kompetenzorientierte Vermittlung von Lernzielen ist uns ebenso wichtig wie individuelle Förderung und vielseitige und ganzheitliche Entfaltungen.

Unser pädagogisches Konzept finden Sie hier zum Nachlesen: Päd_Konzept_Kiga_St_Marien_2022_23.docx

Regelungen für Kinder im letzten Kindergartenjahr

Die Besuchspflicht beginnt mit dem 1. Schultag des Schuljahres. Der Besuch muss mindestens 20 Stunden an mindestens 4 Tagen pro Woche erfolgen. Das Fernbleiben von der Kinderbetreuungseinrichtung ist gerechtfertigt bei Erkrankung des Kinder, Erkrankung des Erziehungsberechtigten und in den Schulferien.


Drucken